Was macht einen guten ersten Eindruck aus?

Wie viele Millisekunden braucht ein menschliches Hirn, um einen ersten Eindruck zu verarbeiten? Welche Faktoren spielen eine Rolle dabei? Diese und weitere Antworten gibt es im dieser Ausgabe von Bart aber Fair. Mario Grabner hat ein paar spannende Studien zum Thema zusammengesucht und präsentiert deren Ergebnisse. Wir gehen gemeinsam darauf ein, was alles wichtig ist, welche Rolle das Aussehen spielt und mit welchen Methoden der erste Eindruck verbessert werden kann.

 

Warum lohnt es sich, über den ersten Eindruck nachzudenken?

Neue Menschen kennen zu lernen gehört felsenfest zum Arbeitsleben. Neue Kunden, Kollegen oder Vorgesetzte trifft früher oder später jede/r. Die Gelegenheit sofort be-eindruckend zu sein sollten Sie also nutzen! Dabei ist besonders das Aussehen und die Kleidung in erster Instanz wichtig – schließlich sehen wir unser Gegenüber lange bevor wir mit anderen Sinnen Kontakt aufnehmen. Wussten Sie zum Beispiel, das Männern, die Anzüge tragen, mehr Leute über eine rote Ampel folgen als Männern in Straßenkleidung? Diese und andere psychologische Mechanismen lassen sich auch dafür nutzen, in einem Meeting überhaupt erst die Chance zu bekommen, angehört zu werden. Spannend oder? Alles Weitere gibt’s im Podcast!

Facebook Comments